Auch Deutsche unter den Opfern von Benjamin von Stuckrad-Barre

Donnerstag, 24. Juni 2010

Auch Deutsche unter den Opfern von Benjamin v. Stuckrad-Barre

Auch Deutsche unter den Opfern

Benjamin von Stuckrad-Barre und Christian Ulmen lesen gemeinsam Stuckrad-Barres neueste Deutschlandreportage »Auch Deutsche unter den Opfern«. Der Titel verspricht dann aber doch irgendwie mehr als das was wirklich drinsteckt. Die eine oder andere nette Geschichte von Politikern am Rande der Privatsphäre. Wenn Guido Westerwell über Hautkrankheiten parliert oder Angela Merkel sich über Unwohlsein in ihrem Hosenanzug beklagt. That`s it: Der Rest ist seichte Popdoku süßsauer, zum mitnehmen. Nett für zwischendurch, aber leider nicht mehr.
 

 
 
 
 

Ist so Deutschland?


Benjamin von Stuckrad-Barre reist durch Deutschland und beobachtet:

Wahlkampf, Streik, Demonstrationen, Konsum, Fußball, Kino, Musik, Religion, Medizin, Mode, Stadtleben, Überlandfahrten. Politik, Kultur, Gesellschaft.

Als teilnehmender Beobachter sucht Benjamin von Stuckrad-Barre Momente der Wahrheit inmitten von Vorgängen, die genau diese verschleiern sollen. Er fühlt wichtigen Fragen und Personen unser Zeit auf den Grund und begibt sich an die Orte, an denen Geschichte geschrieben oder zumindest hautnah miterlebt wird.

So begleitet er Politker, wie Außenminister Guido Westerwelle oder Angela Merkel zu repräsentativen Anlässen, besucht Scientology auf deren imageaufbessernden Werbeveranstaltungen, Kreischt mit Kinofans am roten Teppich bei der Premiere des neuesten Tom Cruise Streifens um die Wette und begibt sich in die Hölle der Berliner Fanmeile zum Fußball-Europameisterschaftsendspiel Spanien gegen Deutschland. Aber auch eher banale Anlässe, wie z.B. die mitternächtliche Eröffnung einer Berliner Elektronikfachmarktfiliale oder der allwinterliche Besuch beim Hausarzt sind Stuckrad-Barre eine Betrachtung wert.

Aus diesen vielen Einzelbeobachtungen will Stuchrad-Barre ein Gesamtblick auf Deutschland generiere. Dieser Überblick hat auch nicht erst jetzt begonnen, sondern wird vom Autor als fortwährendes Projekt betrachtet, welche bereits in Vorläufern wie Remix 1, Remix 2 oder Livealbum seinen Ursprung hat. Diesse Geschichten sollen eine Großerzählung bilden, ein Blick auf unsere Gegenwart, ein Abbild Deutschlands.

 

Finale auf der Fanmeile


Ich gebe ja zu, dass ich die letzten Abende auch vor der Glotze gehockt habe (wie fast alel wahrscheinlich) und der Fußball-Weltmeisterschaft verfallen bin, was auch Grund dafür ist, dass ich die Woche nicht zum posten gekommen bin.

 

 

Deshalb aus passendem Anlass hier eine kleine Hörprobe aus Stuckrad-Barres Text »Finale auf der Fanmeile«, mein Lieblingstext aus diesem Hörbuch, gelesen von Christian Ulmen.

Mein Fazit


Benjamin von Stuckrad-Barre und Christian Ulmen teilen sich die Lesung auf diesem Hörbuch. Abwechselnd werden die Texte von einem von beiden vorgetragen. Wobei Christian Ulmen der deutlich stärkere Leser ist. Es ist wahrscheinlich Geschmackssache, aber die Betonung von Benjamin von Stuckrad-Barre hat mich schon immer gestört. Trotzdem lassen sich die zwei CDs gut in einem Rutsch durchhören.

Skeptisch bin ich etwas bezüglich der Ansage, Stuckrad-Barre wolle hier eine Status Quo Deutschlands vorlegen. Überwiegend ist er in seinem Lieblingjagdrevier Berlin unterwegs und dort finde ich ihn am besten, wenn er in seinem Metier, Medien und Boulevard unterwegs ist. Die Problemchen beim Schuhkauf in Berlin oder die Ansteckungsgefahr im Wartezimmer beim Hausarzt fand ich ermüdend. Hier hatte ich mir wesentlich mehr versprochen. Man denke nur an den legendären Auftritt bei Harald Schmidt und der Aufführung des Thomas Bernhard Dramolettes »Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen« (im Video unten – ok, Stuckrad-Barre macht in diesem Ausschnit fast nichts, aber vielleicht ist er gerade deswegen so gut)

 

 

Was bleibt ist ein kurzweiliger Inhalt, den man hinterher aber auch schnell wieder vergisst. Nette Unterhaltung, aber irgendwie nicht zwingend notwendig.

Viel Spaß beim Nachhören!

 

Dieses Hörbuch bei Facebook empfehlen

 Mein Gesamturteil:
Hörbuch Downloads bei Libri.de


Spieldauer: ca. 147min.

CDs: 2


Verlag: tacheles!


Erschienen: 2010


Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: