BGB gelesen von Christoph Maria Herbst

Sonntag, 17. Oktober 2010

BGB gelesen von C.M. Herbst

BGB gelesen von C.M. Herbst

Das Hörbuch »BGB« verspricht das Beste, das Wichtigste und vor allem das Witzigste aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch, unterhaltsam, skurril und (fast) immer nützlich – gelesen von Christoph Maria Herbst. Wer sein juristisches Fachwissen aufbessern möchte und Spaß an der deutschen Amtssprache hat, der ist hier genau richtig. Mehr darf aber auch nicht erwartet werden.
 

 
 
 

Das Beste aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch


Wenn Ihr pubertierender Sprössling mal wieder vergessen hat, den Müll runterzutragen, sollten Sie dieses Hörbuch zur Hand haben und ihm Paragraph 1619 BGB vorspielen. Ganz laut!

Wenn Ihnen Ihr Bienenschwarm entflogen ist – dieses Hörbuch hilft Ihnen weiter. Paragraph 959 bis 964 anhören, und Sie wissen, was zu tun ist.

Wenn Sie einen Wald oder ein Bergwerk geerbt haben – Vorsicht! Erst mal Paragraph 2123 BGB anhören, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Das Wichtigste (und Witzigste) aus dem BGB, unterhaltsam, skurril und (fast) immer nützlich gelesen von Christoph Maria Herbst.

 

Wichtiger Hinweis vom Rechtsvertreter


Zur besseren Übersicht der einzelnen Paragraphen liegt diesem Hörbuch ein kleines Booklet bei, mit dem Inhalt der einzelnen Tracks.

Dazu gibt es ein Vorwort von Rechtsanwalt Cord Würmann. Darin macht er darauf aufmerksam, das einige Paragraphen auf ihren wesentlichen Inhalt reduziert werden mussten, ohne das die beim Vorlesen besonders kenntlich gemacht werden konnte. Bevor der Hörer also aufgrund seiner neu erworbenen Erkenntnisse vor Gericht ziehen möchte, sollte er zuvor lieber eine Gesamtausgabe des BGB lesen oder aber einen Rechtsanwalt konsultieren.

 

Mein Fazit


Obwohl ich bekennender Christoph Maria Herbst Fan bin, muss ich sagen, das ich bei diesem Hörbuch doch enttäuscht bin. Aber daran bin ich wohl selber schuld, denn das Hörbuch liefert genau das, was es verspricht: „Das Beste aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch“, nicht mehr, nicht weniger. Wahrscheinlich waren meine falschen Erwartungen meinen unzureichenden Kenntnissen bzgl. des BGB geschuldet. Keine besonders absurden oder hilariösen Paragraphen. Nicht einmal Hintergrundinformationen zur Entstehung des Gesetzes, keine Geschichten über außergewöhnliche Fälle oder Anekdoten darüber, wie es zu dieser „speziellen“ Hörbuchproduktion überhaupt kam.

Tatsächlich werde nüchtern, fast lakonisch, die einzelnen Paragraphen aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch vorgelesen. Ganze 3 CDs lang. Und trotzdem entbehrt dieses nicht einer gewissen Komik, wenn der Hörbuchsprecher Christoph Maria Herbst heißt.

Für ein Durchhören am Stück ist das Hörbuch sicherlich nicht geeignet. Wer jedoch seine juristischen Kenntnisse aufbessern möchte oder einfach mal die deutsche Amtssprache in Reinkultur genießen möchte, dem sei dieses Hörbuch empfohlen. Für Juristen ist es sowieso ein muss. Trotzdem hoffe ich, dass uns eine Lesung des Telefonbuches erspart bleibt.

Viel Spaß beim Nachhören!

 

Dieses Hörbuch bei Facebook empfehlen

 Mein Gesamturteil:
Hörbuch Downloads bei Libri.de


Spieldauer: ca. 183min. (gekürzte Lesung)

CDs: 3

Verlag: Argon Verlag

Erschienen: 2010

Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: