Offtopic: Der Bug von Constantin Gillies | Hörbuch Blog: die besten Hörbucher und Hörspiele

Offtopic: Der Bug von Constantin Gillies

Sonntag, 26. September 2010

Der Bug von Constantin Gillies

Der Bug von Constantin Gillies

Contantin Gillies Fortsetzung des Kultromans »Extraleben« über die beiden Retrogamer Kee und Nick, die mittlerweile für ein großes Unternehmen in der Datenrettung unterwegs sind. In der »Der Bug« bekommen sie einen spannenden Sonderauftrag, der sie von einem Ende der Welt zum anderen hetzt. Wie schon beim Vorgängerroman kommt es bei Gillies weniger auf die Geschichte an (die richtig schön im Achtziger Jahre Klischees daher kommt) sondern vielmehr auf die Erinnerungen und Erlebnisse der beiden Nerds aus einer längst untergegangenen Computerära. Leider gibt es bislang immer noch nicht die Gillies-Bücher als Hörbücher, aber der Autor macht immerhin den Fans Hoffnung auf einen dritten Teil.
 

 

Die Fortsetzung des Kultromans »Extraleben«


Nach dem die beiden Protagonisten aus Extraleben Nick und Kee im ersten Teil eine geheime Botschaft in einem Computerspiel gefunden haben und dem Geheimnis der Datacorp auf die Schliche gekommen sind, haben sich die alt gewordenen Computerkids dem auf Datenrettung spezialisierten Unternehmen angeschlossen und reisen von Job zu Job um die Welt. Ihre Aufgabe ist die Migration wertvoller Daten von alten Betriebssystemen auf neue Systeme. Zu ihren Auftraggebern gehören Banken, wissenschaftliche Institute wie der NASA bis hin zu Geheimdiensten. Die Arbeit droht zur Routine zu werden, bis sie eines Tages einen besonderen Auftrag erhalten.

 

 

Auf einer Konferenz zum Thema Datenrettung passiert dann das unerwartete: Der legendäre Computerpionier Charles Irving bricht bereits nach dem ersten Satz seines Vortrages tot zusammen, dabei sollte das sein letzter großer Auftritt werden. Zurück bleibt nur sein Laptop, ein GRID, Baujahr 1982. Die Datenretter Nick und Kee sollen das digitale Erbe sichern, doch der Routinejob entpuppt sich als Falle: Unbekannte verfolgen die Freunde, hören sie ab, brechen in Nicks Haus ein. Aus den Jägern der verlorenen Daten werden über Nacht selbst Gejagte. Eine atemlose Flucht durch die Zeitzonen beginnt – immer auf der Spur von Irvings letztem Geheimnis. Und das scheint mehr wert zu sein als ein Menschenleben.

 

 

Mein Fazit


Constantin Gillies bleibt seinem Stil aus dem Vorgängerwerk »Extraleben« treu. Die Story ist so platt wie ein Achtzigerjahre Hackerstreifen, doch sind es die Anekdoten und Erinnerungen, die die beiden Nerds austauschen, welche auch diese Buch lesenswert machen. Wer die Computer- und Popkultur der Achtziger noch einmal im Schnelldurchlauf an sich vorbeiziehen lassen will, dem seien Gillies Bücher wärmstens empfohlen.

Leider gibt es immer noch kein Hörbücher zu den Gillies Büchern, aber das kann ja noch werden. Gillies macht jedenfalls im Interview den Fans schon einmal Hoffnung auf eine Fortsetzung (dafür gibt das Ende von »Der Bug« auch einiges her) auf die ich mich jetzt schon freue!

Viel Spaß beim Nachlesen!

  • Typo
    Nov 29th, 2010 at 23:08 | #1

    Klaro gibt es schon das Hörbuch zu Extraleben – und zwar schon ein ganzen Weilchen. Kein Geringerer als Soundguru Chris Huelsbeck (Turrican, Giana Sisters, Jim Power, R-Type, Monkey Island etc.) ist der Vorleser.

  • Nov 29th, 2010 at 23:59 | #2

    Hi Typo, und vielen Dank für den Hinweis. Jetzt habe ich auch ein paar Informationen zum Tonprojekt gefunden http://www.datacorp.de/Extramail5.pdf Leider steht die Mp3 auf der Website nicht mehr zur verfügung :(

  • Mrz 22nd, 2011 at 21:05 | #3

    Wartet mal ab, das “richtige” Hörbuch kommt noch, mit den Stimmen von Johnny Depp, Matt Damon und Jack Nicholson :) Have fun und Augen auf!

  • Mrz 22nd, 2011 at 22:28 | #4

    Bin gespannt! Vielen Dank für die Info!

Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: