Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón | Hörbuch Blog: die besten Hörbucher und Hörspiele

Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón

Der Schatten des Windes

»Der Schatten des Windes« von Carlos Ruiz Zafón als Hörspiel unter der Regie von Regisseur war Martin Zylka in einer erstklassigen Besetzung mit Matthias Schweighöfer oder Sylvester Groth. Die ausufernde Handlung des Romans wurde auf die detektivische Suche nach einem geheimnisvollen Autor runtergebrochen. Der auf 2 CDs komprimierte Roman ist jetzt ein spannender, rasanter Thriller. Kurz: Ein echtes Hörerlebnis!
 

 
 

Der Schatten des Windes


Das Hörspiel »Der Schatten des Windes«, das sind dramatische Schicksale vor dem Hintergrund des Barcelona der 50er Jahre: In der Altstadt von Barcelona gibt (oder gab) es einen Friedhof vergessener Bücher. Der junge Protagonist, Daniel Semper, Sohn eines Buchhändlers, stößt 1945 darin auf ein faszinierendes Buch und auf seinen merkwürdigerweise fast unbekannten Autor, über den er zunächst gelegentliche und dann immer systematischere Nachforschungen anstellt. Daniel will wissen wer dieser Autor war, was ihn antrieb und warum es nur noch so wenige Exemplare seienr Bücher gibt.

Daniels Leben gerät mit den Jahren mehr und mehr in den Bann des mysteriösen Autors, von dem keiner weiß, warum jemand all seine Bücher bis aufs letzte Exemplar zu vernichten sucht. Alle Menschen, denen Daniel begegnet, auch die Frauen, in die er sich verliebt, scheinen nur Figuren in diesem großen Spiel zu sein. Sie alle haben es darauf abgesehen, Daniel in die Irre zu führen. Und eben dadurch gerät er mitten in die abenteuerliche Handlung seines Lieblingsromans; es ist, als ob die vergangene Geschichte sich in seinem eigenen Leben wiederhole, das von den Schatten furchtbarer Ereignisse verdunkelt zu werden droht.

In der schrittweise von Daniel aufgedeckten Lebensgeschichte des Autors, Julián Carax, verbinden sich moralischer Verfall und ungesühnte Verbrechen aus der Zeit um 1920 mit den Verbrechen aus der Zeit des spanischen Bürgerkriegs nach 1936 und der Franco-Diktatur nach 1945. Diese Schatten begleiten und beherrschen die Protagonisten über die Generationen hinweg – bis sie sich mit ihnen aktiv auseinandersetzen.

 

Die Sprecher


Die Hörspiel Produktion des Westdeutschen Rundfunks (WDR) aus dem Jahr 2005 ist prominent besetzt:
 

Der Schatten des Windes

Der Schatten des Windes


u.a. mit

  • Daniel/Erzähler – Matthias Schweighöfer
  • Fermin Romero de Torres – Michael Habeck
  • Julián Carax / Lain Coubert – Sylvester Groth
  • Nuria Monfort – Caroline Schreiber
  • Beatriz Aguilar – Nina Weniger
  • Miquel Moliner – Matthias Haase
  • Isaac – Horst Bollmann
  • Tomás – Martin Bross
  • Don Gustavo Barceló – Alexander Grill
  • Vater Semoere – Wplfgang Rüter

 

Mein Fazit


»Der Schatten des Windes« als Hörspiel unter der Regie von Regisseur war Martin Zylka ist nicht nur eine aufwendig inszenierte Produktion des WDR, sondern ein echtes Hörerlebnis. Untermalt von spanischen Klängen (die Musik wurde eigens für diese Hörspiel von Pierre Oser komponiert) nimmt das Hörspiel seine Hörer mit in das Barcelona der 50er Jahre und in die geheimnisvolle Welt der Bibliotheken und vergessenen Bücher.

In der Kürze liegt die Würze. Die ausufernde Handlung des Romans wurde auf die detektivische Suche nach einem geheimnisvollen Autor komprimiert. Auf 2 CDs ist der fast 600 Seiten umfassende Roman so ein rasanter, spannender Thriller, der den Rest leicht vergessen lässt.

Die Ensembleauswahl ist mit Sprecher wie Matthias Schweighöfer oder Sylvester Groth erstklassig. Völlig zurecht wurde das Hörspiel im Jahr 2007 mit dem Publikumspreis „Hörkules“ ausgezeichnet.

Viel Spaß beim Nachhören!

Dieses Hörbuch bei Facebook empfehlen

 Mein Gesamturteil:
Hörbuch-Bewertung: Note 1

Spieldauer: ca. 154min. (gekürzte Lesung)

CDs: 2

Verlag: Hörverlag

Erschienen: 2009

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: