Einmal durch die Hölle und zurück von Josh Bazell

Freitag, 23. Dezember 2011

Durch die Hölle mit Josh Bazell

Durch die Hölle mit Josh Bazell

Peter Brown alias Pietro Brwna ist wieder da! Im Hörbuch zu »Einmal durch Hölle und zurück« von Josh Bazell arbeitet der Arzt und ehemalige Mafiakiller unter neuem Decknamen auf einem Kreuzfahrtschiff, als er einen Auftrag erhält: Für einen mysteriösen Milliardär soll er überprüfen, ob dieser einem Schwindler aufgesessen ist. Zusammen mit der überaus attraktiven Paläontologin Violet macht sich Peter auf die Suche nach der Wahrheit – und landet mitten in einem Inferno aus Wahnsinn und Gewalt… Mitreißend gelesen von Christoph Maria Herbst!
 

 
 

Der neue Bazell – Einmal Hölle und zurück


Machte Pietro Brnwa, Mafiakiller a.D., im ersten Teil Schneller als der Tod noch Krankenhäuser unsicher, tritt er im neuen Thriller von Josh Bazell nun als Dr. Lionel Azimuth als stellvertretender Bordarzt auf einem Kreuzfahrtschiff auf. Zumindest zu Beginn seiner Odyssee »Einmal durch Hölle und zurück«. Denn alsbald (und für 85 000 Dollar) findet er sich als Bodyguard für die höchst anziehende Paläontologin Violet Hurst auf einer Expedition ins Hinterland Minnesotas wieder. Auftraggeber: Rec Bill, der vierzehntreichste Mann der USA. Auftrag: Hurst beschützen, während er gleichzeitig herausfinden soll, ob die kostspielige Suche nach »Willliam«, dem Monster vom White Lake, ein mehr oder minder klug aufgezogener Schwindel ist.
 

 

Mein Fazit


Josh Bazell schreibt keine 08/15-Thriller und »Einmal durch Hölle und zurück« ist der beste Beleg dafür. Der neue Bazell-Roman ist ein Rundumschlag gegen so ziemlich alles was Amerika heute in schlechtem Licht erscheinen lässt: Ob Religion (radikalem Kreationismus), holer Reaktionismus konservativer Politiker (Sarah Palin spielt eine tragende Rolle :) ) Ausbeutung der Erde und ihrer Bewohner (Bazell trägt seine Ansichten zum Klimawandel in Person der Paläontologien Violet Hurst wütend vor: Eigens für dieses Thema hat der Autor im Anhang eine glühende Wutrede geschrieben); Bazell legt den Finger in diese Wunden und das eloquent und konsequent. Die Story wird dem einen oder anderen etwas konfus erscheinen. Ich fühlte mich jedenfalls besonders wieder von Christoph Maria Herbst blendend unterhalten. Spannung bis zum Schluss ist jedenfalls auch in diesem Bazell-Thriller wieder garantiert.

Viel Spaß beim Nachhören!

 

 Mein Gesamturteil:
Hörbuch-Bewertung: Note 2

Spieldauer: ca. 391min. (gekürzte Fassung)

CDs: 6

Verlag: Hörbuch Hamburg

Erschienen: 2011

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: