Er ist wieder da von Timur Vermes

Freitag, 23. November 2012

Er ist wieder da

Er ist wieder da

Das Comeback des Jahres! Man stelle sich vor: Nach einem Blackout im Führerbunker erwacht Adolf Hitler putzmunter mitten in Berlin, im Jahre 2011. Gerade noch befand er sich in einer bedingungslosen Schlacht um den Endsieg, irrt er nun verwirrt durch eine neue Welt. Timur Vermes bitterböses Gedankenspiel ist Persiflage, Politsatire und intelligent verpackte Gesellschaftsanalyse in einem. Als Hörbuch gesprochen von Christoph Maria Herbst, ein wirkliches Vergnügen!
 

 
 
 

Er ist wieder da: Adolf Hitler kehrt zurück


Frühjahr 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere – im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und auch trotz Jahrzehnten deutscher Demokratie vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und “Gefällt mir”-Buttons. Eine Persiflage? Eine Satire? Polit-Comedy?

 

 

Die Hörbuchversion von Er ist wieder da steht und fällt mit dem Sprecher, Christoph Maria Herbst. Im Interview unten erzählt er, wie er sich auf die Rolle des Führers vorbereitet hat, seiner Arbeit am Text bevor er ins Studio geht und Vergleicht die Arbeit als Hörbuchsprecher mit der Arbeit als Schauspieler am Filmset. Es Wunder kaum, das Herbst dieses Buch gerne auf der Leinwand sehen würde, natürlich gerne mit sich selbst in der Hauptrolle.

 

 

Mein Fazit


Autor Timur Vermes legt in Er ist weider da ein Gedankenspiel vor, welches es mehr als in sich hat. Beeindruckend ist, das er es schafft trotz aller Satire und teilweise auch flachen Gags, nie den roten Faden zu verlieren und in seichten Klamauck abzudriften. Die Wiederauferstehung Adolf Hitlers ist einerseits unterhaltende Satire, auf der anderen Seite aber auch beißend, entlarvende Gesellschaftskritik, die, ausgerechnet durch die Augen des “Führers” betrachtet, schockiert und belustigt zugleich. Oder wie würdet ihr Euch einen Besuch des leibhaftigen Führers in der NPD-Parteizentrale vorstellen? Eben, saukomisch.

Vermes beatwortet die Frage “Was würde passieren wenn der Führer zurückkehrte” durch seinen Text intelligent und gewitzt: Hilter wäre durch seinen fanatischen, bedingungslosen Glauben an seine Sache eine Witzfigur und Scharlatan für die einen; für die anderen ein Hoffnungsträger und sogar Grimme-Preis Träger. Im Buch ist Vermes Führer für die Medien genau das, was er für Guido Knopp & Co schon seit Jahren ist, ein gut laufendes Produkt. Und so schließt sich der Kreis.

Unterm Strich ist die Hörbuchvariante mit einem Sprecher wie Christoph Maria Herbst für mich eine der besten Produktionen dieses Jahres. Wer noch ein Geschenk für Weihnachten sucht, liegt hier richtig!

Viel Spaß beim Nachhören!

 

 Mein Gesamturteil:
Hörbuch-Bewertung: Note 1

Spieldauer: ca. 410min. (ungekürzte Lesung)

MP3-CDs: 6

Verlag: Bastei Lübbe

Erschienen: 2012

  • hörfan112
    Jun 22nd, 2016 at 09:42 | #1

    Das Hörbuch ist einfach klasse! Am meisten gefällt mir dass der Text in einem Hitler- Akzent vorgelesen wird, es ist wirklich sehr lustig. :)

Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: