Erinnerungsmechanismus von Philip K. Dick | Hörbuch Blog: die besten Hörbucher und Hörspiele

Erinnerungsmechanismus von Philip K. Dick

Mittwoch, 14. April 2010

Erinnerungsmechanismus von Philip K. Dick

Erinnerungsmechanismus von Philip K. Dick

Heute mit zwei kurzen Hörspielen des Hollywood-Autors Philip K. Dick (der Mann, der die Vorlagen zu Kino-Blockbustern wie „Blade Runner“, „Matrix“ oder „Minority Report“ geliefert hat) auf einer CD. „Erinnerungsmechanismus“ und „Wechselbalg“ beschäftigen sich mit für Dick typischen Science-fiction Szenarien und bieten sowohl bedrohliche Spannung als auch bittere Ironie.
 

 
 

Erinerungsmechanismus – Mutanten mit präkognitiven Fähigkeiten


In der Geschichte Erinnerungsmechanismus wird der Protagonist von Alpträumen geplagt, in denen er in einen Abgrund stürzt. Für den behandelnden Psychoanalytiker erstmal nichts aufregend Neues. Die Ursache wird wie immer ein verdrängtes Kindheitstrauma sein. Doch je länger die Behandlung dauert, desto konkreter wird der Verdacht, dass dieser Patient nicht von seiner Vergangenheit geplagt wird, sondern furchtbare Dinge aus der Zukunft sieht.

 

 

In „Wechselbalg“ hat eine Frau die Wahl: Ehemann oder Alien?


Lester Herrick mag vielleicht ein guter Wissenschaftler sein, aber er ist in den Augen seiner Frau Jill ein gefühlskalter Ehemann. Eines Tages wird der Toxikologe auf dem Fremdplaneten Rexor 4 von einem Alien übernommen – und plötzlich zu einem liebevollen Ehemann.

Jill wendet sich an den Geheimdienst. Dieser schaut sich den neuen Lester Herrick mal an. In der tat: Lester ist “wie ausgewechselt” und allen Beteiligten ist klar, dass das nicht Lester sondern ein Alien ist.

Jill, für die Lesters neue Reden Musik in ihren Ohren sind, überwindet ihr Misstrauen und bewahrt daraufhin das Alien vor der Vernichtung. Frank bietet ihr an, den von den Rexorianern gespeicherten “alten” Lester Herrick wieder herzustellen. Doch Jill zieht ihre erste Zeugenaussage zurück und ohne diese kann er die Vernichtung des Aliens und die Umkehrung der Veränderung nicht veranlassen…

 

Zwei unterhaltsam kurze Hörpsiele


Wer eine ausführliche Rezension zu diesem Hörbuch sucht, dem empfehle ich die Review zu Erinnerungsmechanismus bei x-zine.de. Eine sehr gute und super ausführliche Rezension zu einem Hörspiel diesen Umfangs, so dass ich hier nicht das Rad neu erfinden muss. Zumal ich mich dem Urteil des Autors dieser Rezension, Michael Matzer, nur anschließen kann. Insgesamt bekommt man hier für sehr kleines Geld zwei Science-fiction Kurzgeschichten, die sowohl spannend als auch zum Nachdenken anregen. Also ein unbedingter Hörtipp für Scine-fiction-Fans.

Viel Spaß beim Nachhören!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: