Interviewpartner steht fest | Hörbuch Blog: die besten Hörbucher und Hörspiele

Interviewpartner steht fest

Samstag, 5. Februar 2011

Interviewpartner steht fest

Interviewpartner steht fest

So langsam nimmt das Interview mit einem Hörbuchverlag konkrete Formen an. Heute habe ich Eure zahlreichen Fragen sortiert und aufbereitet, dafür darf schon einmal ein Nachmittag draufgehen. Immerhin waren es (nimmt man die doppelten Fragen mal heraus) über 50 Stück. Ich freue mich riesig darüber verkünden zu dürfen, das der AUDIOBUCH-Verlag zugesagt hat, Eure Frage zu beantworten.
 

 
 

Eure Fragen im Interview mit dem AUDIOBUCH-Verlag


Heute freue ich mich Euch mitzuteilen, dass der Freiburger Hörbuchverlag AUDIOBUCH zugesagt hat, Euren Interviewfragen Rede und Antwort zu stehen. Der AUDIOBUCH-Verlag ist bekannt für sein bunt gemischtes und anspruchsvolles Hör-Programm. Er arbeitet mit den prominentesten Autoren und Sprechern der Szene zusammen. Er veröffentlicht zahlreicher Bestseller, darunter u.a. “Die Chemie des Todes” von Simon Beckett oder ganz aktuell “Der Grosse Entwurf” von Stephen Hawking.

 

An Euch vorab noch einmal ein großes Dankeschön für so viele gute Fragen! Ich habe versucht diese zu bündeln und ein bisschen zu sortieren udn selektieren. Keine Angst, keine Eurer Fragen geht verloren. Allerdings muss ich in diesem Fall auch ein bisschen an meinen Interviewpartner denken, da dieser sonst von der Flut an Fragen übermannt würde. Es waren immerhin fast 50 Fragen, die zu ordnen mich immerhin schon den heutigen Nachmittag gekostet haben.

Die Übersicht und Sortierung der Fragen habe ich Euch unten noch einmal aufbereitet. Zur Veröffentlichung des Interviews werde ich dann Kürze mehr sagen.

 

Übersicht der einzelnen Fragekomplexe:


1. Fragenkomplex Hörbuch allgemein: Was ist der Vorteil von Hörbüchern gegenüber dem gedruckten Buch? Verführen Hörbücher nicht dazu, selber gar nicht mehr zu lesen? Warum gibt es eigentlich keine FSK bei Büchern/Hörbüchern?

2. Fragenkomplex zur Sprecherauswahl: Wie erfolgt die Auswahl für die Sprecherstimmen? Wird dies nach Gefühl gemacht oder geschaut dass die zu sprechende Person möglichst viele Charaktereigenschaften mit dem Sprecher gemein hat? Gibt es vielleicht auch eine Art Archiv/Kartei auf das/die man zurückgreift und lädt dann zum Casting ein? Haben die Autoren ein Mitspracherecht? Manche Hörbücher werden vom Autoren selbst gelesen, was nicht immer vorteilhaft ist, da nicht jeder der tolle Geschichten schreibt auch ein guter Vorleser ist. Woran liegt es, daß das trotzdem gemacht wird? Kann man sich bei einem Hörbuch-Verlag für Sprechrollen verschiedener Hörbücher bewerben? Und wie und wo geht das? Werden Hörbücher mit Promineten Vorlesern mehr gekauft?

3. Fragenkomplex zur Kürzung von Hörbüchern: Wer entscheidet, was gekürzt wird?. Hat da auch der Autor ein Mitspracherecht? In welchen Fällen wird das Hörbuch überhaupt gekürzt? Kann man das pauschal sagen? Steht der Hörbuchverlag (im Gegensatz zum Printverlag) nicht zum Text? Wenn ein Buch ein Bestseller ist, wird meist eine gekürzte Lesung auf dem Markt gebracht, da sie schneller zu produzieren ist, stimmt das? Besteht eigentlich ernstes Interesse der Hörer an gekürztem Material?

4. Fragenkomplex zu den Hörbuchsprechern allgemein: Was zeichnet einen guten Hörbuchsprecher aus? Braucht man eine Ausbildung um Hörbuchsprecher zu werden? Gibt es unter den Sprechern auch kleine “Diven”? Auch wenn Sie verständlicherweise keine Namen nennen möchten, haben Sie vielleicht eine kleine Anekdote für uns? Wie lange am Stück sprechen die Sprecher im Schnitt, bevor sie eine Pause einlegen?

5. Fragenkomplex Hörbuch vs. Hörspiel: Wenn man mal die Kostenfrage außer Acht lässt… was macht den Hörbuchproduzenten mehr Spaß: ein Hörbuch oder ein Hörspiel zu produzieren? Rechnen sich Hörspiele für Verlage oder sind sie nur in Zusammenarbeit mit Rundfunkanstalten realisierbar?

6. Fragenkomplex Produktion: Was kostet denn eine Aufnahme eines Hörbuchs? Welche Kosten fallen an? Wie lange dauert es von der Idee bzw. von dem Auftrag, bis die CD im Laden oder der Download im Internet bereitsteht? Bzw. vielleicht können Sie einmal für uns den Ablauf einer Produktion skizzieren? Sicher bekommen Sie viele, viele Hörbücher zugeschickt. Nach welchen Kriterien werden die ausgewählt, die dann im Verlag veröffentlicht und in den Medien vorgestellt werden? Kann man als Hörbuchfan auch die Vertonung eines Buches empfehlen? Und falls ja, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass dies auch tatsächlich passiert? Gibt es jemanden der die fertigen ausgaben nochmals überprüft (eine Art Lektorat)? Betreibt ein Hörbuchverlag selber ein Aufnahmnestudio oder rechnet sich das nicht? Wieviele produziert ein Verlag in einem Jahr? Gibt es Überlegungen wie bei DVDs auch Hörbücher noch mit zusätzlichem Bonus-Material auf der CD zu ergänzen (making of, Kommentare des Autors, Sprechers usw…)

7. Fragenkomplex zum Hörbuchmarkt: Sollte man für Hörbücher nicht auch eine Preisbindung anbieten? Es ist ja auch ein Kulturgut. Wie haben sich die Umsätze für Hörbucher in den letzten 10 Jahren entwickelt. Sind die Umsätze trotz mp3 und illegalen Downloads gestiegen und daher (immer noch) ein lohnenswertes Geschäft für Verlage? Wie sieht das Hörbuch der Zukunft aus? Wie mobil und interaktiv wird es in Zeiten von ipad, itunes, smartphones etc. Wird es beispielsweise einen Trailer mit im Paket geben oder sonstige kurze Einspieler. Man findet ja im ebook-Bereich gerade für Kinder und Jugendliche interaktive ebooks mit Spielmöglichkeiten etc für das ipad. So könnte im Hörbuchbereich beispielsweise ein Krimi zu einem Hör- und Spielerlebnis werden, bei dem man den Ausgang als Hörer mit beeinflussen kann. Wie sehen Sie also die Zukunft des Hörbuchs?

8. Welche Ausbildung brauche ich wenn ich bei einem Hörbuchverlag arbeiten möchte (ist ein Germanistikstudium ein guter Einstieg)? Und wie wird man dann eigentlich Chef eines Hörbuch-Verlages?

9. Die Hörbuch-Blog-Leserin Tine fragt: Mein Hund mag Hörbücher. Allerdings nur männliche Sprecher. Dann sitzt er stundenlang vor der Anlage und lauscht mit wippendem Kopf. Ist Ihnen dieses Phänomen bekannt? :)

  • Feb 5th, 2011 at 23:24 | #1

    Wow! Klasse aufbereitet!!! Ich bin gespannnt … :-)
    LG
    Die Ut

  • Feb 6th, 2011 at 18:07 | #2

    Super gemacht, aber Tines Hund würd ich ja gern mal sehn!
    *lautlach*
    LG Ela

  • Feb 17th, 2011 at 21:58 | #3

    Wann wird das Interview denn stattfinden? … Ich bin doch so gespannt auf die Antworten ;-)
    LG
    Die Ute

  • Milhalm
    Feb 22nd, 2011 at 20:51 | #4

    Hallo ich bin Myrtha Milhalm aus der Schweiz.
    Ich höre sehr gerne Hörbücher (im Fitness-Studio,oder
    beim Spazieren beim Fensterputzen oder Bügeln.
    Eigentlich überall wo ich nicht ein Buch lesen kann.
    Ich muss aber schon sagen dass die Etui aus Kunststoff sehr
    ärgerlich sind,sie klemmen und reissen schnell.
    Ich habe schon nach gefragt wo ich solche leeren Etuis
    kaufen kann.
    Ich habe sicher fünf Hörbücher mit 6CD da sind die Kunststoffhüllen defekt langsam mag ich garkeine Hörbücher
    mehr kaufen mit solchen Hüllen.
    Meine frage an Sie WO KANN ICH ERSATZHÜLLEN KAUFEN???

    Ich wäre dankbar für eine Antwort.

    Freundlich grüsst Myrtha Milhalm

Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: