Little Brother von Cory Doctorow

Freitag, 16. März 2012

Little Brother

Little Brother

Freiheit oder Sicherheit? Vier Schüler zur falschen Zeit am falschen Ort. Der Roman von Cory Doctorw Little Brother könnte man auch als “Big Brother” Reloaded betiteln. Erschreckend wie aktuell das Bild ist, das Doctorow vom modernen Überwachungsstaat zeichnet. In Zeiten von Vorratsdatenspeicherung, Patriot-Act und ACTA ein aufklärerischer Appell für Freiheit und Persönlickeitsrechte, nicht nur für jugendliche Hörer. Toll gelesen von Drei ??? Kultsprecher Oliver Rohrbeck.
 

 
 
 

Revolte gegen den Überwachungsstaat


Big Brother ist zurück, könnte man sagen. Autor Cory Doctorow warnt vor einem Überwachungsstaat, der wahrscheinlich bereits realer ist als wir glauben.

Marcus alias “w1n5tOn” ist 17 Jahre alt, smart und ein echter Computer-Crack. Als Terroristen die Oakland Bay Bridge in San Francisco bombarieren, gerät auch seine Welt ins Wanken. Er und seine Freunde werden verhaftet, verhört, schikaniert, gedemütigt. Als Marcus nach einer Woche freikommt, hat sich seine Stadt in eine Zone totaler Überwachung verwandelt. Jeder Bürger – ein potentieller Terrorist; Menschenrechte – altmodischer Schnickschnack; Freiheit – nichts als ein “Sicherheitsrisiko”.

Marcus und seine Freunde beginnen, sich als “Gamer-Guerilla” zu organisieren. Ihr Plan: Sabotage der staatlich inszenierten Überwachungsparanoia. Ihre Waffen: die Zukunftstechnologien. Ihr Ziel: Sturz der Regierung.

 

 

Mein Fazit


Cory Doctorows Little Brother erinnert nicht zufällig an Orwells Klassiker 1984. In seinem Science-Fiction Thriller zeichnet er ein Bild des totalen Überwachung- und Präventionsstaates, der in den USA Wirklichkeit geworden ist. In seinem Roman lässt er eine Gruppe jugendlicher Hacker gegen den übermächtigen Gegner antreten. Cory Doctorow will nicht nur zeigen, dass man sich gegen die Einschränkung von Bürgerrechten wehren kann und sollte, sondern auch, wie es technisch funktioniert. Wem diese Technikexkurse zu trocken sind, der wird entschädigt durch die Spannung der Geschichte, durch Einblicke in den Alltag der Digital Natives und treffende politische Kritik, etwa wenn es um paranoide Terrorismusbekämpfung geht. Ein aufklärerischer Potit- und SciFi-Roman der in erster Linie jungendliche Hörer ansprechen wird. Glänzend gelesen von Drei ??? Kultsprecher Oliver Rohrbeck.

Viel Spaß beim Nachhören!

 

 Mein Gesamturteil:
Hörbuch-Bewertung: Note 2

Spieldauer: ca. 450min. (ungekürzte Lesung)

CDs: 6

Verlag: Argon

Erschienen: 2008

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: