Mark Twain erklärt die deutsche Sprache

Freitag, 29. März 2013

Mark Twain lernt Deutsch

Mark Twain lernte Deutsch

Mark Twain ist eine amerikanische Legende. Was viele über den Schriftsteller nicht wissen: Twain verweilte seinerzeit auch eine längere Zeit in Deutschland und lernte damals passioniert die deutsche Sprache. Seinen Kampf mit der komplizierten, für ihn oft unlogischen Grammatik, hat er in Schriftform festgehalten. Dieses Hörbuch, gelesen von Sprecher Sven Görtz, lässt uns an seinen teilweise humurvollen, teilweise manchmal fast schon frustrierten Gedanken zur deutschen Sprache teilhaben.
 

 
 
 
 
 

Ein komödiantischer Wegweiser durch den Dschungel der deutschen Sprache


Mark-Twain-Jahr!!! Vor über 100 Jahren starb Amerikas beliebtester Schriftsteller. Auf seinen ausgedehnten Reisen durch Europa blieb Mark Twain auch eine längere Zeit in Deutschland, um dort die Sprache zu lernen. Was uns Deutschen mit der Muttermilch gegeben wird, ist für einen Ausländer eine äußerst mühselige Sache. Und wenn man Twains Geschichte gehört hat, wird man zustimmen, dass unsere Sprache in der Tat höchst unlogisch und willkürlich sein kann. Kleine Kostprobe? Aber gern: “Ganz bestimmt gibt es keine Sprache, die so unlogisch und unsystematisch ist wie die deutsche. Man treibt völlig hilflos in ihr umher; und wenn man schließlich glaubt, man hätte eine Regel zu fassen bekommen, die festen Boden böte, blättert man um und liest: ‘Der Schüler beachte sorgfältig folgende Ausnahmen’. Man lässt das Auge über die Seite gleiten und stellt fest, dass es mehr Ausnahmen von der Regel als Beispiele für sie gibt!”

Samuel Langhorne Clemens, besser bekannt als Mark Twain, verweilte unter anderem längere Zeit in Heidelberg. Ein Ergebnis seiner Reise war der berühmte Aufsatz “The Awful German Language” (Die schreckliche deutsche Sprache), der als Vorlage für diese Hörbuch dient.

 

Mein Fazit


So interessant und unterhaltsam die Schilderungen und Entdeckungen der Ikone Mark Twain über seinen Kampf mit der deutschen Sprache auch sein mögen, die Lesung von Sprecher Sven Görtz, der dieses Hörbuch gnadenlos von der ersten bis zur letzten Zeile in einem Phantasie-Südstaatenakzent vorträgt, ist für den Hörer einfach nur anstrengend zu folgen. Hier wäre weniger mehr gewesen. Schade.

Viel Spaß beim Nachhören!

 

 Mein Gesamturteil:
Hörbuch-Bewertung: Note 4

Spieldauer: ca. 68min. (ungekürzte Lesung)

CDs: 1

Verlag: ZYX Music

Erschienen: 2010

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: