Mond über Manhattan von Paul Auster

Mittwoch, 3. August 2011

Mond über Manhatten

Mond über Manhatten

Eines der besten Hörbücher, das ich in der letzten Zeit gehört habe: »Mond über Manhattan« von Paul Auster. Die Geschichte über einen jungen Mann, der auf der Suche nach der eigenen Identität ist, überzeugt nicht nur durch Inhalt und Sprache sondern vor allem durch zahlreiche überraschende Momente. Die 2001 produzierte Lesung mit Hans-Peter Hallwachs ist Hörbuch wie es sein sollte. Wer noch irgendwo eine Ausgabe bekommt soll zugreifen!
 

 
 
 

Moon Palace


Marco Stanley Fogg kennt seinen Vater nicht. Mutter Emily Fogg kommt bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben, als er elf Jahre alt ist. Er wächst bei einem Onkel auf. Als dieser stirbt hinterlässt er ihm dutzende Kisten mit Büchern. Marcos leben gerät aus der Bahn, erst scheitert er am College, dann verliert er seine Wohnung. Ohne eine Perspektive vagabundiert er durch die Häuserschluchten von New York. Sein Bett ist der Central Park. Als er abgemagert dahin vegetiert und sein junges Leben bereits am Ende sieht, rettet ihn eine Zufallsbekanntschaft, ein chinesischen Mädchen namens Kitty Wu. Die beiden verlieben sich und werden ein Paar.

Mit nun 23 will Marco neu anfangen. Er bekommt einen Job bei einem seltsamen 86-Jährigen Mann, tätigt Einkäufe für ihn und liest ihm vor. Eines Tages befiehlt der steinreichen Thomas Effing seinem Vorleser, seine Lebensgeschichte für einen Nachruf aufzuschreiben. Dadurch soll der Sohn des Greises, der annimmt, sein Vater sei 1916 tödlich verunglückt, nach dessen Tod erfahren, wie er seit damals unter einer neuen Identität lebte. Dann nimmt die Geschichte eine spannende Wendung.

 

 

Mein Fazit


Das Hörbuch »Mond über Manhattan« von Paul Auster (nach einer Übersetzung von Werner Schmitz) ist für mich eines der besten Bücher, das ich dieses Jahr gehört habe. Die Geschichte über einen jungen Mann, der auf der Suche nach der eigenen Identität ist, überzeugt nicht nur durch Inhalt und Sprache sondern vor allem durch zahlreiche überraschende Momente. Die 2001 produzierte Lesung mit Hans-Peter Hallwachs ist Hörbuch wie es sein sollte. Wer noch irgendwo eine Ausgabe bekommt soll zugreifen!

Viel Spaß beim Nachhören!

 

Dieses Hörbuch bei Facebook empfehlen

 Mein Gesamturteil:
Hörbuch-Bewertung: Note 1

Spieldauer: ca. 300min.

CDs: 4

Verlag: Heyne Hörbuch

Erschienen: 2001

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: