Darum von Daniel Glattauer

Darum

Darum von D. Glattauer

Das Hörbuch »Darum« von Daniel Glattauer ist ein Krimi der anderen Art. Obwohl vom ersten Moment an klar ist, wer den Mord begangen hat, bleibt der Hörer bis zur letzten Sekunde gefesselt von den Fragen, ob der Mörder seine Strafe erhalten wird und vor allem: Warum er sie unbedingt will? Der tragisch-komische Roman und der lakonisch, sarkastische Erzählstil von Sprecher Peter Jordan passen wie die Faust aufs Auge!
 
Weiterlesen…

Eistau von Ilija Trojanow

Eistau

Eistau

Ilija Trojanows neuer Roman »Eistau« als Hörbuch gelesen vom Autor selbst. Ein aufwendig inszenierte Lesung der Geschichte um einen Glaziologen, der auszog um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Sein Kampf gegen die Ignoranz von Urlaubern und deren mangelnde Achtung vor der fremden Welt Arktis, eskaliert in einer Entführung der Touristen. Was bleibt ist ein künstlerisches Event, ein Roman, der als aufklärerisches Sachbuch vielleicht tiefer gesessen hätte. Trotzdem hörenswert!
 
Weiterlesen…

Das Foucaultsche Pendel von Umberto Eco

Foucaultsche Pendel

Foucaultsche Pendel

»Das Foucaultsche Pendel« war der Nachfolgeroman von “Der Name der Rose”, dem großen Erfolgsbuch des italienischen Autors Umberto Eco. Das Hörspiel ist eine kurz gehaltene Adaption des 750 Seiten dicken, mit historischen Fakten und Spitzfindigkeiten der esotherischen Geheimlehren überfrachteten Wälzers, um eine erfundene Verschwörung eines geheimen Tempelritterordens. Regisseur Düben schafft ein angenehmes Klangbild aus Text und Musik, aber schwer verdaulichem Inhalt.
 
Weiterlesen…

Schoßgebete von Charlotte Roche

Schoßgebete

Schoßgebete

»Schoßgebete« ist der zweite Roman von Charlotte Roche. Leider geht das was Roche zu sagen hätte (Umgang und Verarbeitung mit traumatiischen Erfahrungen; Bekämpfung unserer eigenen Senationsgeilheit) im pseudorevolutionären, infantilen Gebrabbel um “Monogamie in der Ehe” und “Analverkehr” unter. Am Ende bleibt ein Roman im luftleeren Raum, der auch als von der Autorin gelesenes Hörbuch nicht zu überzeugen weiß.
 
Weiterlesen…

Romantik von Rüdiger Safranski

Romantik

Romantik

Rüdiger Safranskis Hörbuchuch »Romantik: Eine deutsche Affäre« ist ein sehr gelungener Überblick über die romantische Epoche der deutschen Kulturgeschichte, ihre historischen Rahmenbedingungen, die Menschen, die sie prägten und die Wirkung der Epoche auf die folgenden Generationen. Eine Reise vom Beginn des 19. Jahrhunderts, durch die Wilhelminische Kaiserzeit, der Instrumentalisierung der Romantik durch die Nationalsozialisten bis in die hochromatische Zeit der 68er.
 
Weiterlesen…

Otherland von Tad Williams

Otherland von Tad Williams

Otherland von Tad Williams

Ein epochales Meisterwerk, das ich schon seit langer Zeit vorstellen möchte. Die Rede ist von der aufwendigsten Hörspielproduktion aller Zeiten: »Otherland« von Tad Williams. Ende des 21. Jahrhunderts: Die reichsten und mächtigsten Männer und Frauen haben ein gigantisches Netzwerk geschaffen. In dieser virtuellen Welt wollen sie sich den ältesten Menschheitstraum erfüllen: das ewige Leben. Abenteuer und Spannung pur mit den besten Sprechern des Landes. Grandioses Hörspiel!
 
Weiterlesen…

Garp und wie er die Welt sah von John Irving

Garp von John Irving

Garp von John Irving

Das Hörbuch »Garp und wie er die Welt sah« von John Irving ist ein moderner Klassiker. Kaum ein anderer Autor versteht es derart unterhaltsam skurrilste Situationen und tragische Augenblicke in Worte zu fassen. Schauspieler Rufus Beck lässt die außergewöhnlichen Figuren dieses Romans lebendig werden. Eine ungekürzte Lesung, wie es sie öfters geben sollte. Große Unterhaltung!
 
Weiterlesen…

Cäsar läßt grüßen von Joachim Fernau

römische Geschichte

römische Geschichte

Heute mal wieder mit einem Kuztipp: Die Geschichte des Römischen Reichs – locker und saftig, ironisch und mitunter bissig. Bei diese Aufnahme des Buchs »Cäsar läßt grüßen« von Joachim Fernau handelt es sich um eine ältere stark gekürzte Version. Gesprochen von Norbert Langer aber wirklich klasse. Wer dieses Hörbuch noch irgendwo sieht…zugreifen!
 
Weiterlesen…

Rummelplatz von Werner Bräunig

Werner Bräunig: Rummelplatz

Werner Bräunig: Rummelplatz

Das Hörbuch »Rummelplatz« von Werner Bräunig erzählt über die Anfangsphase von Ost- und West-Deutschland. 1949 – in der “Wismut”, dem riesigen Abbaubetrieb für Uran im Erzgebirge, treffen sie aufeinander, Kriegsheimkehrer, Glücksritter und Idealisten, deutsche Bergleute und sowjetische Grubenleitung. Werner Bräunig hat in seinem Roman ein so ungeschminktes Bild der frühen DDR-Jahre gezeichnet, dass er in Ungnade fiel und die Veröffentlichung unmöglich wurde.
 
Weiterlesen…

Irre von Manfred Lütz

Irre von Manfred Lütz

Irre von Manfred Lütz

Autor Manfred Lütz versteht sein Hörbuch »Irre« nicht als bloße Einführung in die Psychologie, sondern als Unterhaltung. Daher auch der etwas reißerisch Untertitel “Wir behandeln die Falschen, unser Problem sind die Normalen”. Bei allem menschlichen Humor fehlt es Lütz aber nicht am nötigen Ernst, wenn es etwa darum geht, wie wenig Wahlfreiheit Süchtige haben, was im Wahnsystem schizophrener Patienten passiert oder wann Psychopharmaka eine befreiende Wirkung entfalten.
 
Weiterlesen…

Batmans Schönheit von Heinrich Steinfest

Batmans Schönheit

Batmans Schönheit

Heinrich Steinfests Romane sind Krimis der anderen Art. Das Hörbuch »Batmans Schönheit« ist der beste Beweis dafür. Wenn Leichen, Ermittler und echte Engel auf Romanhelden der Vergangenheit treffen, dann ist das bester Genre-Mix a la Heinrich Steinfest. Mal keine Fließband-Thrillerproduktion im Fortsetzungswahn sondern eine erfrischende Krimi-Abwechslung mit Köpfchen. Reinhören lohnt sich!
 
 
 
Weiterlesen…

See der Träume von Kim Edwards

See der Träume

See der Träume

Das Hörbuch »See der Träume« von Autorin Kim Edwars ist ein intelligenter Familienroman. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung der Rolle der amerikanischen Frau. Edwards versteht es in einem ansprechenden Sprachstil verschiedene Generationen auftreten zu lassen. Ein unterhaltsamer, spannender Mix aus detektivischer Ahnenforschung, romantischer Selbstfindung und kriminalistischem Rätselraten. Überzeugend gelesen von Schauspielerin Anna Thalbach.
 
 
Weiterlesen…

Strategie von Adam Thirlwell

Adam Thirlwell: Strategie

Adam Thirlwell: Strategie

Das Hörbuch »Strategie« von Adam Thirlwell. Moshe liebt Nana und Nana liebt Moshe. Und sie versuchen ihr bestes und alles was möglich ist. Aber das reicht nicht. Dann kommt Anjali hinzu. Und zuerst schaut Moshe nur zu. Irgendwann sind sie zu dritt. Ein raffinierter Roman über die Liebe und ihre Arrangements in der Tradition von Milan Kundera und Woody Allen. Eine der schönsten, weil ehrlichsten Liebesgeschichte die ich kenne. Gelesen u.a. von Boris Aljinovic.
 
Weiterlesen…

Mond über Manhattan von Paul Auster

Mond über Manhatten

Mond über Manhatten

Eines der besten Hörbücher, das ich in der letzten Zeit gehört habe: »Mond über Manhattan« von Paul Auster. Die Geschichte über einen jungen Mann, der auf der Suche nach der eigenen Identität ist, überzeugt nicht nur durch Inhalt und Sprache sondern vor allem durch zahlreiche überraschende Momente. Die 2001 produzierte Lesung mit Hans-Peter Hallwachs ist Hörbuch wie es sein sollte. Wer noch irgendwo eine Ausgabe bekommt soll zugreifen!
 
Weiterlesen…

Metropolis von Thea von Harbou

Metropolis

Metropolis

Der Stummfilm als Hörspiel, kann das gut gehen? Die Antwort lautet: Ja, aber. Die Bilder aus Fritz Langs Meisterwerk werden in Form von experimentellen Sounds nachgestellt. Das wirkt avantgardistisch, der Moderne angemessen, bewegt sich aber auch auf einem schmalen Grad. Der teilweise lärmenden Klangteppich ist nicht jedermanns Sache. Ein Ersatz für den Film kann das Hörspiel sowieso nicht darstellen. Daher mein Tipp, Film anschauen und dann das Hörspiel anhören.
 
Weiterlesen…

Der Waldgang von Ernst Jünger

Der Waldgang

Der Waldgang

Ernst Jüngers Nachkriegsbetrachtungen über Freiheit und die Widerstandfähigkeit des einzelnen haben auch heute noch ihre Berechtigung. Als “Magna Charta des zivilen Ungehorsams im Zeitalter der “Parlamentsherrschaft” und “Widerstandsfibel gegen Totalitarismus und Anpassung” beschreibt Ernst Jünger den Waldgang als Weg, neue Formen der Freiheit gegen neue Formen der Macht aufzubieten.
 
Weiterlesen…

Das dreißigste Jahr von Ingeborg Bachmann

Das dreißigste Jahr

Das dreißigste Jahr

Durch Zufall bin ich am Wochenende auf dieses Hörspiel – das eigentlich eine Lesung ist- gestoßen. »Das dreißigste Jahr« von Ingeborg Bachmann ist eine Erzählung aus dem gleichnamigen Erzählband über das Erwachsenwerden. Die Identitätskrise eines Dreißigjährigen, der sich dem Schwinden seiner Zukunftschancen bewußt wird. Das Hörspiel lebt von Sprecherlegende Gert Westphal.
 
Weiterlesen…

Die hellen Tage von Zsuzsa Bánk

Die hellen Tage

Die hellen Tage

Zsuzsa Bánk erzählt die Geschichte dreier Familien und begleitet ihre jungen Helden dabei fast durch ein halbes Leben. Im Fokus ihrer Schilderungen stehen die “hellen Tage” der Protagonisten. Helle Tage, das sind für Zsuzsa Bánk die guten, die unbeschwerten Momente der Kindheit und der Jugendzeit, in denen alles in Ordnung ist. Das klingt nach Kitsch? Ist es aber nicht, den Zsuzsa Bánk zeigt auch immer wieder wie zerbrechlich und kurz diese Glücksmomente sind. Lohnt sich!
 
Weiterlesen…

Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht von Dieter Moor

Dieter Moor in Amerika

Dieter Moor in Amerika

Was muss der Schweizer von Welt beachten, wenn er sich einen Bauernhof im wilden Osten Deutschlands zulegen will? Dieter Moors Hörbuch »Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht« berichtet mit schweizer Charme über seine Integration in eine brandenburgerische Dorfgemeinschaft. Locker, flockig gelesen vom Autor selbst, sind die “Geschichten aus einer arschlochfreien Zone” ein netter Hörspaß für Zwischendurch.
 
Weiterlesen…

Leben oder gelebt werden von Walter Kohl

Walter Kohl

Walter Kohl

Zunächst hatte ich die Befürchtung, bei diesem Buch könnte es sich um eine weiterer, begleitende biogaphische Perspektive auf das Leben des Politkers Helmut Kohl handeln. Aber mitnichten. »Leben oder gelebt werden« von Walter Kohl ist nicht nur der persönliche Befreiungsschlag des Sohnes Kohl, es ist vielmehr eine sehr intelligente Anleitung zur Selbstanalyse und ein Mutmacher für seine Leser. Echt hörenswert!
 
Weiterlesen…