Tír na nÓg von Sean O’Connell

Montag, 22. November 2010

Tír na nÓg von Sean OConnell

Tír na nÓg von Sean O'Connell

Das Hörbuch »Tír na nÓg« ist ein vor Ideenreichtum strotzender Genren-Mix, der weit über mir bisher Bekanntes hinausgeht. Eine unkonventionelle Mischung aus Fantasy, Steampunk und Science-Fiction. Autor Sean O’Connell schickt seine Helden auf eine abenteuerliche Suche nach den letzten Geheimnissen ihrer Welt: Was ist die Ursache für die große, die alles zerstörende Katastrophe “To mega Therion”? Und was hat die geheimnisvolle Insel »Tír na nÓg« damit zu tun? Wer einen Fantasy-Fan zu Weihnachten glücklich machen will, der liegt mit Sean O’Connells »Tír na nÓg« gold richtig.
 

 
 

Tír na nÓg – Eine Insel und ihr dunkles Geheimnis


In einer fernen Zukunft, in einer postapokalyptischen Umgebung, machen sich zwei Helden auf den Weg das letzte Geheimnis ihrer Welt zu ergründen. Der weise Gelehrte, Meister Aki, und sein junger, ungestümer Schüler, Cornelis, werden von der Bruderschaft der Archivare entsandt um die Ursache der über 1000 Jahre zurückliegenden, alles vernichtenden Katastrophe (To mega Therion – Das große Tier) und damit das Geheimnis der sagenumwobenen Insel »Tír na nÓg« zu ergründen.

Auf ihrer abenteuerlichen Reise müssen sie sich mit dunklen Mächten auseinandersetzen und mit schrecklichen Kreaturen kämpfen. So treffen sie auf kleine schwarze Puppen, die den Verstand ihrer Wirte beherrschen und diese zu willenlosen Marionetten machen. Auf Metamorphen, die die Gestalt ihrer Opfer annehmen, auf gefräßige Monster sowie auf eine Gruppe Unsterblicher, die vor dem Untergang der Erde Zuflucht am ungewöhnlichsten Ort des Universums gefunden hat: Auf der geheimnisvollen Insel Tir na nog

 

Über den Autor: Sean O’ Connell


Schöpfer der Welt um »Tír na nÓg« ist der englischstämmige Autor Sean O’Connell. O’Connell, der in London aufwuchs, begann bereits im Alter von 6 Jahren seine ersten Kurzgeschichten zu schreiben und konnte mit 16 Jahre schon eine erste eigene Science-Fiction –Serie vorweisen (unter dem Titel STARLORDS). Später arbeitete er als Radiomoderator und freier Journalist.

Sean O’Connell ist bekannt für seinen unkonventionellen Schreibstil. Seine Geschichten sind ein Genre-Mix aus Fantasy, Steampunk, Post-Doomsday, klassische Heldenreise, Horror und vor allem Science-Fiction. Als Autoren, die ihn beeinflusst haben, nannte O’Connell in einem Interview China Mieville und Ian R. MacLeod. Auch die Mythologie hat es O’Connell angetan: Der Titel seines aktuellen Buches »Tír na nÓg« ist Gälisch, entstammt der irischen Mythologie und bedeutet »Land der Jugend«. Auch der zweite Teil wird einen irisch-mythologischen Titel tragen: »Tuatha Dé Danann«. Mehr dazu erfahrt Ihr auf der Seite von Sean O’Connell

 

Die Welt von »Tír na nÓg« © Wortwellen

Die Welt von »Tír na nÓg« © Wortwellen


 

Mein Fazit


Das Hörbuch »Tír na nÓg« ist ein vor Ideenreichtum strotzender Genren-Mix, der weit über mir bisher Bekanntes hinausgeht. Ein bunter, phantastischer, postapokalyptischer Steampunk-Monomythos, der in meiner persönlichen Schublade irgendwo zwischen „Der Name der Rose“ und „Otherland“ einzuordnen ist (zweiteres weil ich »Tír na nÓg« genau so eine großartige Hörspielbearbeitung wünsche).

Der Schöpfer dieser phantastischen Welt, Sean O’ Connell, arrangiert seine Figuren und Kreaturen gekonnt und ohne sich im Detail zu verlieren. Auch die Handlungsstränge sind stringent, übersichtlich und erzeugen beim Leser Hörer die Spannung, die nötig ist, um ihn auf ein 16 stündiges Hörabenteuer-Saga zu entführen.

Ganz unproblematisch ist die Länge O’Connells »Tír na nÓg« aber nicht (und genau deswegen die Hörspielandeutung oben): 15 Stunden sind für ein Hörbuch, das von einem Sprecher getragen wird, zu lang (meine Meinung). Sprecher Christian Hanreich ist bemüht den Figuren Esprit zu verleihen, doch bleibt bei der Länge des Hörbuchs hier und dort etwas auf der Strecke.

Unter dem Strich bleibt aber eine starke, phantasievolle Geschichte, die einer breiten Hörerschaft gefallen wird. Wer einen Fantasy-Fan zu Weihnachten glücklich machen will, der liegt mit Sean O’Connells »Tír na nÓg« gold richtig.

Viel Spaß beim Nachhören!

 

Dieses Hörbuch bei Facebook empfehlen

 Mein Gesamturteil:
Hörbuch-Bewertung: Note 1

Spieldauer: ca. 913min. (ungekürzte Lesung)

DVDs: 1

Verlag: Action Verlag

Erschienen: 2010

Sag Deine Meinung

 

Unsere Hörbuch-Empfehlungen: